Kreisseniorenrat Schwäbisch Hall

Seitenbereiche

Logo Kreisseniorenrat Schwäbisch Hall

Volltextsuche

Seiteninhalt

Hilfe für Senioren im Internet-Café

Wer von den Seniorinnen und Senioren möchte gern mal ins Internet schauen, aber weiß nicht, wie das geht? Wer möchte gern eine Mail versenden, doch ohne den Umgang mit einem Computer zu kennen, funktioniert das nicht. Immer wichtiger wird es, dies zu wissen.

Fünf Internet-Cafés für Senioren ab 55 gibt es jetzt im Kreis Schwäbisch Hall. Hier können ältere Menschen sich mit diesem Medium vertraut machen. Ehrenamtliche Helfer stehen zur Verfügung, Lernen und Computer-Nutzung sind überall kostenlos (s. auch www.internetcafe-senioren.de).

Internetcafé Schwäbisch Hall
Internetcafé Schwäbisch Hall
Internetcafé Schwäbisch Hall
Internetcafé Schwäbisch Hall

Crailsheim

Der Kreisseniorenrat konnte das erste Internet-Café im Kreis Hall im Mai 2009 in Crailsheim eröffnen. Im Wolfgangstift, Ludwigstraße 37, stehen dienstags von 14:00 bis 17:00 Uhr sechs Computer für interessierte Seniorinnen und Senioren bereit. Ehrenamtliche informieren helfen beim Lernen. Die nachstehenden Bilder entstanden bei der Eröffnung.

Schrozberg

Neues Senioren-Internet in Schrozberg

Ein neues Internetcafé für Senioren gibt es seit April 2012 in der Schule in Schrozberg. In der Aula gibt es fünf Laptop-Arbeitsplätze für ältere Menschen. Es ist ein gemeinschaftliches Projekt von Schule, Stadt Schrozberg und Kreisseniorenrat. Es ist immer freitags während der Schulzeit geöffnet. Zwölf Schülermentoren aus den Klassen 7 bis 9 wurden für die Hilfe bei den Senioren-Internetnutzern geschult. Ein Lehrer unterstützt sie bei ihrer Arbeit. Das Senioren-Internetcafé in der Schule ist freitags von 13:30 bis 16:00 Uhr geöffnet. In den Ferien ist das Café geschlossen.

Schwäbisch Hall

Im September 2009 wurde im Haller Pflegestift Teurershof, Michaelstraße 55, das zweite Senioren-Internet-Café im Kreis eröffnet. Jeden Mittwoch stehen von 14:00 bis 17:00 Uhr auch dort Computer zum Kennenlernen bereit. Auch dort helfen Ehrenamtliche. Es sind Sigrid Kienle und Sieglinde Merkle, Wolfgang Groh, Gustav Kleiner, Helmut Renz, Norbert Schreck, Frank-Michael Sußeth, Ulrich Veyel, Klaus Weindel.
Auch hier entstanden die Bilder bei der Eröffnung.

Gaildorf

Seit April 2010 gibt es im Kreis Schwäbisch Hall das dritte Senioren-Internet-Café. Er wurde eingerichtet im Graf-Pückler-Heim in Gaildorf, Graf-Pückler-Str. 10, im vierten Obergeschoss. Für Senioren sind sechs Computer installiert und mittwochs geöffnet von 14:30 bis 16:30 Uhr.

Für die vorbildliche Arbeit und das große Engagement erhielt das Internetcafé des Fürst Pückler-Heimes den Medienpreis 2011 der drei Tageszeitungen Haller Tagblatt, Hohenloher Tagblatt und Gaildorfer Rundschau.Weitere Informationen gibt es auf der eigenen Internetseite www.internetcafe-pueckler.de.

Ehrenamtliche Helfer sind Wolfram Bauer, Rolf Bohn, Heidi Bühler, Gabriele Fürter, Horst Kolbe, Uwe Kronmüller, Leonore Lübke, Gerhard Merz, Rolf Müller, Wolfgang Schick. Das Bild rechts zeigt den Koordinator Uli Braxmaier, aufgenommen bei der Eröffnung. 

Satteldorf

Senioren-Internet in Satteldorf

Das vierte Internetcafé für Senioren gibt es in Satteldorf. Im Alexandrinenstift, Breitäckerweg 5, stehen im Mehrzweckraum im ersten Obergeschoss sechs leistungsfähige Rechner für Senioren bereit, die von zehn ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuern begleitet werden. Auch Kaffee und Kuchen werden angeboten. Geöffnet ist das Senioren-Internetcafe zweimal im Monat donnerstags, jeweils beginnend mit dem ersten Donnerstag im Monat, alle 14 Tage, um 14:00 Uhr. Start war der 5. Januar 2012. 

Informationen gibt es bei dem Initiator Walter Ströbel, Bürgermeister i.R.
Tel.: 07951 46 88 40
E-Mail schreiben

Helfer sind aus Ellrichshausen Herbert Schulz, Monika Tertel; aus Gröningen Ingrid Brenner, David Wolf; aus Satteldorf Manfred Glück Roswitha und Günter Hohnrath, Matthias Hübner, Christina und Detlef Jung.

Fichtenberg

Das fünfte öffentliche Internetcafé gibt es im Landkreis Schwäbisch Hall in der Gemeinde Fichtenberg. Im Januar 2012 wurde es gestartet. Dienstags von 14:00 bis 16:00 Uhr stehen Rechner im Gemeindearchiv im Alten Schulhaus, Kirchweg 2, in Fichtenberg bereit. Sie wurden von Ulrich Braxmaier installiert. Auch hier werden die Nutzer von freiwilligen Mentoren betreut.